Sa Calobra

Sa Calobra Auf der kurvenreichen Bergstraße nach Sa Calobra, der sogenannten "Straße nach Nirgendwo", fährt man 14 km und bewältigt dabei 800 m Höhenunterschied. Die unzähligen Serpentinen der Strecke, die an sich schon eine Attraktion sind, werden vom sogenannten Krawattenknoten gekrönt. Nachdem der Straßenbau in einer "Sackgasse" mündete, wurde die Straße in Form einer 360° Kurve einfach unter sich hindurch gebaut.

Die Cala de Sa Calobra

Sa Calobra Am Ziel angekommen bietet sich ein Naturerlebnis der besonderen Art, die Bucht von Sa Calobra. Über einen durch den Fels geschlagenen Weg gelangt man zu der kleinen Kiesbucht, die an beiden Seiten von gewaltigen Felswänden eingerahmt wird. Hier treffen die Ausläufer des über 1000 m hohen Gebirges direkt auf das tiefblaue Wasser des Meeres.

Der Torrent de Pareis

Sa Calobra Landeinwärts, hinter der Badebucht, befindet sich die canyonartige Schlucht des Torrent de Pareis. Besonders beeindruckend sind die steil aufragenden, stark zerklüfteten Felsmassive. Im Winter führt der Fluß genügend Wasser, um das Meer zu erreichen, im Sommer hingegen ist das Flußbett weitgehend ausgetrocknet. Der Torrent de Pareis erstreckt sich über insgesamt 4 km und ist ein beliebtes Wandergebiet.

Einmal jährlich findet im Juli das Musikfestival "Música Coral al Torrent de Pareis" in dieser beeindruckenden Atmosphäre statt.



Lastminutereisen

klick >>>

Pauschalreisen

klick >>>

Mallorcaflüge

klick >>>

Mietwagen

klick >>>

Fincaurlaub

klick >>>

Golfkurse

klick >>>

Yachtcharter

klick >>>

Quadfahren

klick >>>




Home | Startseite | Mallorca Mietwagen | Flüge | Lastminute | Mallorca Fincas
| Mallorca Golfkurs | Bücher |
News | Sport | Shopping | Wetter | Nightlife | Gastronomie | Geschichte | Presse | Tipps | Norden | Süden | Osten | Westen | Palma | Inselmitte | Links | Linkliste
Werbung | Nutzungsbedingungen | Impressum

Mallorca-News
präsentiert vom:

Wochenmärkte

Prozessionen
und Fiestas

Mallorca im Winter