Felanitx

Felanitx Erblickt man Felanitx aus der Ferne, könnte man meinen, man befände sich in Afrika. Das liegt vor allem an den weißen Häusern inmitten einer Landschaft aus rotbrauner Erde. Der Stadt die schon zur Zeit der Mauren gegründet wurde, sagt man nach, der Geburtsort von Christopher Columbus zu sein. Allerdings gibt es da noch andere Städte, die dies für sich beanspruchen. Bekannt ist Felanitx auch aufgrund der Produktion der Azulejo-Keramikfliesen. Die kleinen Kacheln mit Hausnummern oder Bildern, die man fast überall auf der Insel findet, sind auch ein beliebtes Mallorca-Souvenir.

Ausflugsziele

Im Zentrum des Ortes, an der Placa de Sa Font, findet man die 1248 erstmals erwähnte und 1762 umgestaltete Pfarrkirche Sant Miquel und den Margareten-Brunnen. Zum Brunnen steigt man über eine Treppe hinab. Der Legende nach soll er eine nie versiegende Quelle besitzen.

Biegt man auf der Straße zwischen Felanitx und Portocolom nach rechts ab, gelangt man zum Santuari Sant Salvador. Der Berg, der aus der flachen Ebene 509 m herausragt, ist schon von weitem gut zu erkennen. Über eine serpentinenreiche Straße gelangt man zu dem Kloster und einer Aussichtsplattform, auf der sich eine sieben Meter hohe Christusfigur befindet. Von hier aus hat man einen Ausblick bis zur Insel Cabrerra südlich von Mallorca.



Lastminutereisen

klick >>>

Pauschalreisen

klick >>>

Mallorcaflüge

klick >>>

Mietwagen

klick >>>

Fincaurlaub

klick >>>

Golfkurse

klick >>>

Yachtcharter

klick >>>

Quadfahren

klick >>>




Home | Startseite | Mallorca Mietwagen | Flüge | Lastminute | Mallorca Fincas
| Mallorca Golfkurs | Bücher |
News | Sport | Shopping | Wetter | Nightlife | Gastronomie | Geschichte | Presse | Tipps | Norden | Süden | Osten | Westen | Palma | Inselmitte | Links | Linkliste
Werbung | Nutzungsbedingungen | Impressum

Mallorca-News
präsentiert vom:

Wochenmärkte

Prozessionen
und Fiestas

Mallorca im Winter